Opel Grandland X, Plug-in-Hybrid mit elektrischem Allradantrieb | Medien OPEL Belux

Opel Grandland X, Plug-in-Hybrid mit elektrischem Allradantrieb

download-pdf
download-image
download-all
Di, 28/01/2020 - 17:00


Video
 

  • Opel-SUV-Spitze: Grandland X Hybrid4 mit 300 PS Systemleistung und Allradantrieb
  • Vier Fahrmodi für alle Anforderungen: Elektro, Hybrid, Allrad und Sport
  • Grandland X PHEV fährt bis zu 59 km rein elektrisch (gemäß WLTP-Fahrzyklus1)
  • Schnell und bequem: Lithium-Ionen-Batterie vollgeladen in rund zwei Stunden
  • Effizienz-Plus: Regeneratives Bremsen macht aus Verzögerung elektrische Energie
  • Bestens ausgestattet: Grandland X Hybrid4 INNOVATION ab 49.050 Euro bestellbar in Belgien
  • Opel wird elektrisch: Bis 2024 jedes Modell auch als elektrifizierte Variante

 

Rüsselsheim. Zugleich trägt der Opel Grandland X Hybrid4 – ebenso wie der neue Opel Corsa-e – wesentlich dazu bei, die künftigen strengen CO2-Ziele zu erreichen. Ein weiterer Meilenstein in der kontinuierlichen Entwicklung von Opel zum nachhaltigen Automobilhersteller. Bis 2024 wird jedes Opel-Modell auch als elektrifizierte Variante angeboten werden.

Der neue Opel Grandland X Hybrid4 Plug-in-Hybrid verbindet die Kraft aus einem 1,6‑Liter-Turbobenziner und zwei Elektromotoren, die eine Systemleistung von bis zu 221 kW/300 PS bieten. Der Kraftstoffverbrauch beträgt gemäß WLTP[1] 1,4-1,3 l/100 km, die CO2-Emission 32-29 g/km (NEFZ[2]: 1,6-1,5 l/100 km, 36-34 g/km CO2; jeweils gewichtet, kombiniert).

Zwei Elektromotoren plus Verbrenner: Starke Hybrid-Leistung

Zum Antriebssystem des Grandland X Hybrid4 zählen:

  • ein WLTP- und Euro 6d-zertifizierter, 147 kW/200 PS starker 1,6-Liter-Turbobenzin-Direkteinspritzer
  • und eine elektrische Einheit mit zwei Elektromotoren, deren Leistung 81 kW/110 PS vorne und 83 kW/113 PS hinten entspricht, sowie Allradantrieb und eine 13,2 kWh-Lithium-Ionen-Batterie. Der Front-Elektromotor überträgt seine Kraft über eine elektrifizierte Achtstufen-Automatik auf die Vorderräder. Der zweite Elektromotor und das Differenzial sind in die Hinterachse integriert. Dieser zweite Elektroantrieb macht den Grandland X Hybrid4 zum Allradler mit bester Traktion.

 

Der Opel Grandland X Hybrid4 fährt bis zu 59 Kilometer gemäß WLTP-Fahrzyklus1 rein elektrisch (67-69 Kilometer gemäß NEFZ2). Diese Reichweite deckt laut deutscher Studien rund 80 Prozent der durchschnittlichen täglichen Fahrtstrecken ab. Sprich: Das Gros der Grandland X Hybrid4-Fahrten kann mit Null-Emissionen zurückgelegt werden.

Opel Grandland X Hybrid4-Fahrer können zwischen vier Fahrmodi wählen: Elektro, Hybrid, Allrad und Sport. Im Hybrid-Modus fährt das SUV automatisch in der jeweils effizientesten Antriebsweise. Für den Stadtverkehr kann der Fahrer einfach auf Elektro-Modus schalten – und schon läuft das Auto mit Null-Emissionen weiter. Per „e-Save“-Funktion lässt sich genügend Energie vorab speichern, bis sie später auf der Fahrt benötigt wird. Rollt der Grandland X beispielsweise von Stadt zu Stadt, dann kann genau jene Menge elektrischer Energie reserviert werden, die für den emissionsfreien Innerstadtverkehr am Zielort gewünscht ist. Das Plus an Fahrdynamik bietet der Sport-Modus, indem er die kombinierte Kraft von Verbrenner und Elektromotor nutzt. Für beste Traktion auf jedem Untergrund wiederum lässt sich der Allrad-Modus aktivieren.

Mit dem Grandland X Hybrid4 und seinen hochmodernen Antriebslösungen macht Opel einmal mehr Innovationen für alle möglich – und setzt diese für die Kunden höchst praktikabel um. Die Batterie ist platzsparend unter den Rücksitzen installiert, für höchsten Komfort im Innenraum und vorbildliches Kofferraumvolumen.

Strom ist aktuell günstiger als herkömmlicher Kraftstoff. Deshalb gilt: Nicht den Tank ständig nachfüllen, sondern besser die Batterie regelmäßig aufladen. Je nach Region und gefahrener Strecke sinken so die Energiekosten. Die Ladezeit hängt von der Art des verwendeten Ladegeräts ab. Neben dem im Lieferumfang des Fahrzeugs enthaltenen Kabel zum Laden über eine Haushaltssteckdose bietet Opel Geräte zum Schnellladen an öffentlichen Stationen und Wallboxen zu Hause an. So kann sich beispielsweise der Akku bei einer 7,4 kW Wallbox in rund zwei Stunden vollständig aufladen.

Für ein noch komfortableres Aufladen des Grandland X Hybrid4 bietet Free2Move Services, die Mobilitätsmarke der Groupe PSA, spezielle Lösungen für Elektrofahrzeuge an. Das Angebot umfasst einen Ladepass (Charging Pass), der den Zugriff auf mehr als 125.000 Ladepunkte in Europa ermöglicht. Des Weiteren gibt es einen Fahrtenplaner, der die Restreichweite des Fahrzeugs und die Lage der Ladestationen entlang der Strecke berücksichtigt und so die beste Routenführung errechnet. Mit der myOpel App lässt sich die Ladezeit aus der Ferne programmieren oder die Klimaautomatik einschalten. Das Navi 5.0 IntelliLink leitet den Fahrer dank vernetzter Navigation auf direktem Weg zur ausgewählten Ladestation und weist stets den besten Weg.

Darüber hinaus wird der Grandland X Hybrid4 auch die neuen OpelConnect Dienste bieten. Mit Funktionen wie LIVE Navigation mit Echtzeit-Verkehrsinformationen, Fahrzeugdatenabruf via App, direkter Verbindung zu Pannenhilfe und Notruf wird die Reise für Fahrer und Passagiere noch entspannter. Über die rote Taste ist Hilfe in Sekundenschnelle erreichbar. Werden die Gurtstraffer oder Airbags ausgelöst, setzt das System automatisch einen Notruf ab.

Energietanken beim Bremsen

Das regenerative Bremssystem des Grandland X Hybrid4 macht das Auto noch effizienter, indem es die beim Bremsen oder bei der Geschwindigkeitsabnahme erzeugte Energie über den i-Booster umwandelt und dazu nutzt, um die Batterie teilweise aufzuladen. Der Grandland X Hybrid4 verwendet beide Elektromotoren für die Rekuperation. Auf diese Weise lässt sich die rein elektrische Reichweite des Hybridfahrzeugs weiter optimieren. Zur bestmöglichen Nutzung des elektrischen Hochspannungssystems verfügt der Grandland X Hybrid4 über einen elektrischen Klimakompressor und eine elektrische Heizung.

Auf einen Blick: Der neue Opel Grandland X Hybrid4

  • Weltpremiere: Internationale Automobil-Ausstellung 2019 in Frankfurt am Main
  • Markteinführung: Seit Juni 2019 bestellbar, ab Januar 2020 beim Händler
  • Einstiegspreis: Bestens ausgestatteter Grandland X Hybrid4 INNOVATION ab 49.050 Euro (inkl. Tax in Belgien)
  • Maße:
    • 4.477/1.906/1.609 mm (Länge/Breite mit eingeklappten Spiegeln / Höhe)
    • Kofferraumvolumen 390 bis 1.528 Liter

 

Hybrid-Antriebssystem, Leistung, Reichweite:

  • Plug-in-Hybrid 1.6 Direct Injection Turbobenziner und zwei Elektromotoren mit Achtstufen-Automatik und elektrischem Allradantrieb
  • Systemleistung bis zu 221 kW/300 PS;
    WLTP-zertifizierter 1,6-Liter-Turbobenzin-Direkteinspritzer mit 147 kW/200 PS;

elektrische Einheit mit zwei Elektromotoren (Front: 81 kW/110 PS; Heck: 83 kW/113 PS)

  • 13,2 kWh-Lithium-Ionen-Batterie
  • Rein elektrische Reichweite bis zu 59 Kilometer gemäß WLTP[3] (NEFZ[4]: 67-69 km)
  • Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h (135 km/h rein elektrisch)
  • Beschleunigung: in 6,1 Sekunden von null auf 100 km/h
  • Vier Fahrmodi: Elektro, Hybrid, Allrad und Sport plus „e-Save“-Funktion
  • Effizienzsteigerung dank regenerativem Bremssystem
  • Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP1 1,4-1,3 l/100 km, 32-29 g/km CO2
    (NEFZ2: 1,6-1,5 l/100 km, 36-34 g/km CO2; jeweils gewichtet, kombiniert)
  • Laden über serienmäßigen 3,7 kW-On-Board-Charger (optional auch mit 7,4 kW)
  • Akku lädt via einphasigem 7,4 kW-On-Board-Charger und Mode-3-Ladekabel je nach Ladestation in rund zwei Stunden vollständig auf
  • Batterie platzsparend unter den Rücksitzen untergebracht – für höchsten Komfort im Innenraum und vorbildliches Kofferraumvolumen

 

Technologien, Assistenz, Komfort – Serienausstattung:

  • Vier Fahrmodi
  • Regeneratives Bremssystem
  • On-Board-Charger (3,7 kW), einphasig
  • Mode-2-Ladekabel (1,8 kW) für Haushaltssteckdose
  • Elektrischer Klimakompressor und Heizung mit Fernbedienung der Klimatisierung während des Ladevorgangs
  • Apple CarPlay und Android Auto kompatibles Navi 5.0 IntelliLink mit Farb-Touchscreen und OpelConnect inkl. Notruf und Pannenruf
  • Hybrid-spezifische Darstellung über Infotainment-System-Display:
    • „e-Save“-Funktion
    • Energieverbrauchsanzeige und Energieflussdiagramm
    • Lade-, Betriebs- und Verbrauchsstatistiken
    • Batterieladestandsanzeigen
    • Ladestationen via Navi
  • Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung
  • Spurhalte-Assistent
  • Müdigkeitserkennung
  • Verkehrsschilderkennung
  • Parkpilot vorn und hinten
  • Schlüsselloses Schließ- und Startsystem „Keyless Open & Start“
  • Sensorgesteuerte Heckklappe
  • Ergonomischer Aktiv-Sitz, zertifiziert von der Aktion Gesunder Rücken e.V.
  • Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik
  • 19-Zoll-Leichtmetallräder

 

Antrieb: Effizient, elektrisch, intelligent: So macht Hybrid-Fahren Spaß

  • Für alle Anforderungen: Die vier Fahrmodi Elektro, Hybrid, Allrad und Sport
  • Für beste Leistung: Zwei Elektromotoren, ein Verbrenner und eine 13,2 kWh-Batterie
  • Für die Stadt: Mit „e-Save“-Funktion die Energie nutzen, wenn sie gebraucht wird

 

Effizientes Fahren kann so viel Spaß machen – besonders mit dem neuen Opel Grandland X Hybrid4. Denn der erste allradgetriebene Plug-in-Hybrid von Opel kombiniert das Beste aus Elektroantrieb und Verbrennungsmotor – für starke Leistungen, effizienten Energieeinsatz, eine perfekt austarierte Elektro-Reichweite und hohe Fahrdynamik. Dafür sorgen die vier Fahrmodi Elektro, Hybrid, Allrad und Sport.

Kraft schöpft der Opel Grandland X Hybrid4 aus einem 1,6‑Liter-Turbobenziner und zwei Elektromotoren, die eine Systemleistung von 221 kW/300 PS bieten. Der Kraftstoffverbrauch beträgt gemäß WLTP[5] 1,4-1,3 l/100 km, die CO2-Emission 32-29 g/km (NEFZ[6]: 1,6-1,5 l/100 km, 36-34 g/km CO2; jeweils gewichtet, kombiniert). Der 147 kW/200 PS starke Vierzylinder-Verbrennungsmotor wurde speziell auf die Anforderungen des Hybrid-Fahrzeugs ausgelegt. Die Höchstgeschwindigkeit des Grandland X Hybrid4 liegt bei 235 km/h ab.

Die elektrische Einheit besteht aus den beiden Elektromotoren an Front und Heck. Die Leistung des vorderen E-Antriebs entspricht 81 kW/110 PS, die des Heckantriebs 83 kW/113 PS. Der Front-Elektromotor überträgt seine Kraft über eine elektrifizierte Achtstufen-Automatik auf die Vorderräder. Der zweite Elektromotor und das Differenzial sind in die Hinterachse integriert. Dieser Heck-Elektroantrieb macht den Grandland X Hybrid4 zum adaptiven Elektro-Allradler mit bester Traktion. Bis zu 59 Kilometer lassen sich mit dem Plug-in-Hybrid gemäß WLTP-Fahrzyklus1 (67-69 Kilometer gemäß NEFZ2) rein elektrisch fahren.

Die vier Fahrmodi: Emissionsfrei in der Stadt, zupackend auf der Piste

Die Fahrer können sich beim Grandland X Hybrid4 je nach Präferenz und Anforderungen für vier verschiedene Fahrmodi entscheiden:

  • Hybrid-Modus: Hier fährt das Auto stets mit dem effizientesten Antrieb. Je nach Fahrbedingungen und Fahrstil arbeiten Verbrennungs- und Elektromotoren zusammen oder abwechselnd, dies geschieht bei dem Hybrid-SUV automatisch.
  • Elektro: Im Elektro-Modus wird der Grandland X Hybrid4 rein elektrisch angetrieben. Im Regelfall geschieht dies über den E-Motor an der Hinterachse. Wird mehr Leistung verlangt, schaltet sich der Front-Elektromotor zu. So läuft das SUV mit Null-Emissionen – perfekt für den Stadtverkehr. Drückt der Fahrer das Gaspedal für einen plötzlichen Leistungsanstieg beispielsweise beim Durchstarten durch, schaltet sich zusätzlich vorübergehend der Verbrennungsmotor zu. Die Höchstgeschwindigkeit bei rein elektrischer Antriebsweise liegt bei 135 km/h.
  • Allrad: Im Allrad-Modus wird der Grandland X Hybrid4 von Vorder- und Hinterrädern angetrieben. Das garantiert beste Traktion auf jedem Untergrund. Im Allrad-Modus sind bis zu 135 km/h möglich.
  • Sport: Für einen besonders dynamischen Fahrstil kombiniert der Sport-Modus die Leistung von Verbrennungs- und Elektromotor. Die Systemleistung ist die Höchstleistung des Verbrennungsmotors plus die Leistung des Elektromotors zu einem bestimmten Zeitpunkt. So bietet der Grandland X Hybrid4 mit seinem 147 kW/200 PS starken Verbrenner, den beiden Elektromotoren (Front: 81 kW/110 PS, Heck: 83 kW/113 PS) und der Batterie mit einer Leistung von 90 kW eine Systemleistung von 221 kW/300 PS.

 

Intelligent fahren, Energie sparen: Mit „e-Save“ und regenerativem Bremsen

Praktisch für eine vorausschauende Fahrweise im jeweils optimalen Fahrmodus ist die „e‑Save“-Funktion. Mit ihr lässt sich die in der Hochvoltbatterie gespeicherte elektrische Energie zur späteren Verwendung aufsparen, beispielsweise zum Fahren in ausschließlich für E‑Autos zugelassenen Bereichen. Der Fahrer kann diese Funktion über den Farb-Touchscreen des Infotainment-Systems einstellen und so einen Teil oder auch die gesamte elektrische Energie zurückhalten, bis er sie auf seiner Fahrtroute benötigt.

Darüber hinaus macht das regenerative Bremssystem des Grandland X Hybrid4 das Auto noch effizienter, indem es die beim Bremsen oder bei der Geschwindigkeitsabnahme erzeugte Energie zurückgewinnt. Bei einem herkömmlichen Bremssystem geht die durch Reibung in den Bremsen erzeugte mechanische Energie als Wärme verloren. Beim Grandland X Hybrid4 können die Kunden am Automatikwählhebel aus zwei Rekuperationsmodi wählen. So fungieren die E-Motoren als Generatoren und die überschüssige elektrische Energie kann der Batterie zugeführt und dort gespeichert werden. Auf diese Weise lässt sich die rein elektrische Reichweite des Hybridfahrzeugs weiter optimieren.

Infotainment und Assistenzsysteme: Elektronische Helfer machen das Hybrid-Fahren einfach

  • Im Infotainment-Display: Hybrid-spezifische Funktionen wie „e-Save“ oder Ladestand
  • Top-Assistenz: Systeme wie Frontkollisionswarner mit Gefahrenbremsung serienmäßig

 

Der neue Opel Grandland X Hybrid4 bietet mit seinen beiden Elektromotoren, 1,6-Liter-Benziner, Allradantrieb und einer Systemleistung von 221 kW/300 PS Hybrid-Fahrspaß vom Feinsten (Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP[7] :1,4-1,3 l/100 km, CO2-Emission 32-29 g/km; gemäß NEFZ[8]: 1,6-1,5 l/100 km, 36-34 g/km CO2; jeweils gewichtet, kombiniert). Mit den top-modernen Infotainment-Systemen haben Grandland X-Fahrer dabei stets alles Wichtige im Blick. So lassen sich über den Farb-Touchscreen des serienmäßigen, Apple CarPlay und Android Auto kompatiblen Navi 5.0 IntelliLink per Fingertipp sowie über das Fahrerinfodisplay auch hybrid-spezifische Informationen anzeigen. Der neue Service OpelConnect ist ebenfalls mit an Bord.

Darüber hinaus sorgen zahlreiche intelligente Assistenzsysteme dafür, dass die Fahrt im Hybrid-SUV ebenso sicher wie entspannt wird. Das serienmäßige Angebot des Allradlers reicht vom Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung bis zur Müdigkeitserkennung. Den Komfort erhöhen Features wie der vielfach einstellbare, von der Aktion Gesunder Rücken e.V. zertifizierte ergonomische Aktiv-Sitz, Sitzheizung vorne, Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik, die sensorgesteuerte Heckklappe sowie das schlüssellose Schließ- und Startsystem „Keyless Open & Start“.

Info per Fingertipp: Hybrid-Statusanzeigen auf einen Blick

Über die einzelnen Anzeigen des Fahrerinfodisplays können Grandland X-Fahrer schnell und sicher einen Blick auf Funktionen wie den aktuellen Betriebszustand ihres Autos werfen. Das Display zeigt dann an, in welchem Modus – Elektro, Hybrid, Allrad oder Sport – das SUV gerade fährt, oder ob sich der Grandland X Hybrid4 beispielsweise beim Bergabfahren im regenerativen Modus befindet.

Der acht Zoll große Farbtouchscreen des Infotainment-Systems gibt per Fingertipp und Drehschalter darüber hinaus Auskunft zu:

  • Energieverbrauch und Energiefluss. Dies können Grandland X-Fahrer übersichtlich in Diagrammen und anhand einer grafischen Darstellung von Auto und Motoren ablesen.
  • Lade-, Betriebs- und Verbrauchsstatistiken
  • Batterieladestandsanzeigen sowie
  • nächstgelegenen Ladestationen via Navi.
  • Speicherung der elektrischen Energie: Über die Seite „e-Save“ lässt sich die in der Hochvoltbatterie gespeicherte Energie zur späteren Verwendung aufsparen, beispielsweise zum rein elektrischen Fahren in der Stadt.

 

Sicherheit in Serie: Topmoderne Fahrerassistenz-Systeme

Bereits serienmäßig erhöhen viele Assistenzsysteme die Sicherheit von Grandland X Hybrid4-Fahrer und -Passagieren, dazu zählen:

  • OpelConnect: Gestaltet die Reise für Fahrer und Passagiere noch entspannter. OpelConnect beinhaltet Dienste wie Live-Navigation mit Echtzeit-Verkehrsinformationen und aktuellen Spritpreisen sowie die direkte Verbindung via Notruf und Pannenruf.
  • Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung: Das kamerabasierte System ist abhängig von Geschwindigkeit und erfasstem Hindernis aktiv. Bei zu schneller Annäherung an ein vorausfahrendes Fahrzeug oder einen Fußgänger erfolgt ein Warnton und eine Anzeige im Fahrerinfodisplay. Bei Kollisionsgefahr wird die Bremsanlage vorbereitet und gegebenenfalls eine Gefahrenbremsung eingeleitet, um die Folgen einer möglichen Kollision zu minimieren. Bei einer Geschwindigkeit unter 30 km/h wird das Fahrzeug bis zum Stillstand abgebremst; zwischen 30 und 85 km/h reduziert das System die Aufprallgeschwindigkeit um maximal 22 km/h. Über diese Schwelle hinaus muss der Fahrer selbstständig bremsen.
  • Spurhalte-Assistent: Der elektronische Helfer warnt bei unbeabsichtigtem Verlassen der Fahrspur durch eine Kontrollleuchte im Fahrerinfodisplay. Zusätzlich macht er den Fahrer durch sanftes Gegensteuern und einen Lenkimpuls darauf aufmerksam, steuert das Fahrzeug jedoch nicht kontinuierlich.
  • Müdigkeitserkennung: Erkennt aufgrund von Lenkverhalten und Fahrdauer Anzeichen einer eventuellen Müdigkeit des Fahrers und gibt optische und akustische Warnungen.
  • Toter-Winkel-Warner: Der Toter-Winkel-Warner hilft, Unfällen beim Fahrspurwechsel vorzubeugen. Erkennt das System ein herannahendes Fahrzeug im toten Winkel, zeigt es ein Warnsymbol im entsprechenden Außenspiegel an.
  • Parkpilot vorne und hinten: Einparkhilfe mit audiovisuellem Warnsignal beim Vorwärts- und Rückwärtseinparken.
  • Die Verkehrsschilderkennung zeigt unter anderem das zulässige Tempolimit im Instrumentendisplay an.
  • Der intelligente Geschwindigkeitsregler und -begrenzer erlaubt in Verbindung mit der Verkehrsschilderkennung die schnelle Anpassung der Geschwindigkeit. Zusätzlich ist ein System zur intelligenten Geschwindigkeitsanpassung an Bord. Es informiert den Fahrer, sobald die Verkehrsschilderkennung ein neues Tempolimit registriert hat. Sind der Geschwindigkeitsregler oder der -begrenzer aktiviert, fragt eine Anzeige im Fahrerinfodisplay, ob der Pilot das Tempo entsprechend anpassen möchte.

 

Über die Serienausstattung hinaus lässt sich der Opel Grandland X Hybrid4 noch um zahlreiche Assistenzsysteme erweitern. Dazu zählen Technologien wie:

  • der automatische Geschwindigkeits-Assistent, der den gewählten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhält und entsprechend bremst oder beschleunigt;
  • die Rückfahrkamera mit Parkpilot, die den Bereich hinter dem Fahrzeug bei eingelegtem Rückwärtsgang im Infotainment-Bildschirm anzeigt und mit Lenkleitlinien das Einparken erleichtert;
  • die 360-Grad-Kamera mit „Rundum-Blick“ und Lenkleitlinien im Infotainment-Display;
  • sowie das adaptive Fahrlicht AFL mit LED-Technologie: Es verfügt über variable Lichtverteilung für Stadt, Landstraße und Autobahn, dynamische Kurven-, statische Abbiege- und Schlechtwetterfunktion sowie automatische Scheinwerfer-Leuchtweitenregulierung. Der Fernlichtassistent berücksichtigt den vorausfahrenden und entgegenkommenden Verkehr und schaltet automatisch auf Abblendlicht.

 

Opel Grandland X Plug-in-Hybrid: Technik-Glossar

AC/Wechselstrom

Wechselstrom (engl.: Alternating Current = AC) ist ein elektrischer Strom, der regelmäßig seine Richtung ändert. Im Gegensatz dazu fließt Gleichstrom nur in eine Richtung (siehe DC). Die elektrische Energieversorgung von Haushalten findet für gewöhnlich per Wechselstrom statt. Die Einheit für die Stromstärke ist Ampere (A).

Akku-Pack/Batterie-Pack

Elektrische Energiespeichereinheit, die mehrere Zellen umfasst. Hier wird elektrische in chemische Energie (Laden) und zurück in elektrische Energie (Entladen) umgewandelt (siehe auch Lithium-Ionen). Der Grandland X Plug-in-Hybrid verfügt über 96 Zellen.

Allrad-Modus

Im Allrad-Modus wird der Grandland X Hybrid4 von Vorder- und Hinterrädern angetrieben. Die Höchstgeschwindigkeit liegt hier bei 135 km/h.

BEV

Engl.: Battery Electric Vehicle = Batterie-elektrisches Fahrzeug wie der neue Corsa-e.

Chemische Zusammensetzung

Die chemische Zusammensetzung bezieht sich auf die Lithiumverbindung der Zellelektroden. Die Zusammensetzung einer Lithium-Ionen-Batterie beeinflusst ihre Leistung. Die Lithium-Ionen-Batterien des Grandland X Plug-In-Hybrid beziehen ihre hohe Energiedichte, Dauerhaltbarkeit und Sicherheit aus einer Nickel-Mangan-Kobalt-Verbindung.

DC/Gleichstrom

Batterien liefern Gleichstrom (engl.: Direct Current = DC); dieser fließt in eine Richtung. Über einen Stromrichter kann Wechselstrom in Gleichstrom umgewandelt werden. Zur Aufladung an Wechselstrom-Ladestationen verfügen alle E‑Mobile über einen On-Board-Strom- bzw. Wechselrichter. Gleichstrom-Ladestationen sind leistungsstärker, entsprechend wird die Ladedauer kürzer. Die Einheit für die Stromstärke ist Ampere (A).

Drehmoment

Das Drehmoment gibt an, wie stark eine Kraft auf einen drehbar gelagerten Körper wirkt. Beim Elektromotor liegen direkt ab Start 100 Prozent des Drehmoments an, so dass das Auto schnell beschleunigen und überholen kann. Die Einheit sind Newtonmeter (Nm).

Dreiphasiges Laden

Für Elektrogeräte mit hohem Energie-/Leistungsbedarf. Beim dreiphasigen Laden fließt dreimal mehr Strom als beim einphasigen Laden – entsprechend wird zum Aufladen nur ein Drittel der Zeit benötigt.

Einphasiges Laden

Standardanschluss (AC) für mobile Haushaltgeräte mit niedrigerem Leistungs-/Energiebedarf. Einphasiges Laden dauert länger als dreiphasiges Aufladen (siehe dreiphasiges Laden).

Elektrische Reichweite

Strecke, die ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug in einem definierten Fahrzyklus (NEFZ oder WLTP) mit einer vollen Batterieladung zurücklegen kann.

Elektromobilitätsgesetz

Deutsches Bundesgesetz zur Förderung der Elektromobilität. Offiziell: Gesetz zur Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge, kurz: EmoG.

Elektro-Modus

Im Elektro-Modus wird der Grandland X Plug-in-Hybrid rein elektrisch angetrieben. Im Regelfall geschieht dies über den E‑Motor an der Hinterachse. Wird mehr Leistung verlangt, schaltet sich der Front-Elektromotor zu. So läuft das SUV mit Null-Emissionen – perfekt für den Stadtverkehr. Drückt der Fahrer das Gaspedal für einen plötzlichen Leistungsanstieg beispielsweise beim Durchstarten durch, schaltet sich zusätzlich vorübergehend der Verbrennungsmotor zu. Die Höchstgeschwindigkeit bei rein elektrischer Antriebsweise liegt bei 135 km/h.

e-Save

Mit „e-Save“ lässt sich die in der Hochvoltbatterie gespeicherte elektrische Energie zur späteren Verwendung aufsparen, z.B. zum Fahren in ausschließlich für E-Autos zugelassenen Bereichen. Der Fahrer kann diese Funktion über den Farb-Touchscreen des Infotainment-Systems einstellen und so einen Teil oder auch die gesamte elektrische Energie zurückhalten.

Hybrid

Ein Hybridfahrzeug wird sowohl von einem Elektromotor als auch von einem konventionellen Verbrennungsmotor angetrieben. Anders als ein Plug-in-Hybrid wird der Elektromotor eines reinen Hybridfahrzeugs von einer On-Board-Batterie angetrieben, die ausschließlich durch Bremsenergie-Rückgewinnung oder den Verbrenner geladen wird. Ein Hybrid hat keinen externen Anschluss zum Aufladen der Batterie.

Hybrid-Modus

Im Hybrid-Modus fährt das Auto stets mit dem effizientesten Antrieb. Je nach Fahrbedingungen und Fahrstil arbeiten Verbrennungs- und Elektromotoren zusammen oder abwechselnd.

ICE

Internal Combustion Engine, engl. für Verbrennungsmotor.

kW (Kilowatt)

Die Maßeinheit für elektrische als auch mechanische Leistung. 1 kW entspricht rund 1,36 PS. Die Einheit sind Watt (W) oder Kilowatt (1 kW = 1.000 Watt).

kWh (Kilowattstunde)

Maßeinheit für elektrische Energie (Leistung x Zeit). 1 kWh = 1.000 Watt x 1 Stunde. Die Batterieenergie eines Elektrofahrzeugs wird in kWh gemessen. Ein großer Akku mit hoher Kapazität liefert also eine hohe Leistung über einen langen Zeitraum.

Ladedauer

Dauer, um in einem Elektroauto einen entladenen Akku auf vollen Ladestand zu bringen. Die große Mehrheit fährt den Akku (schonenderweise) nicht leer, sondern lädt zwischendurch immer wieder nach. Je größer der Akku und je langsamer die Ladestation, desto mehr Zeit nimmt das Laden von leer auf voll in Anspruch.

Ladegeschwindigkeit

Das Tempo, in dem sich eine Batterie aufladen lässt, ist von mehreren Faktoren abhängig. Dazu zählen die Leistungsfähigkeit von On-Board-Charger, externer Stromquelle (Steckdose, Wallbox, Schnellladestation) und Kabel (einphasig, zweiphasig, dreiphasig) ebenso wie der Energieverbrauch des Fahrzeugs gemäß Testzyklus (siehe NEFZ und WLTP).

Ladestand/Ladelevel

Aktueller Akkustand/gespeicherte Restenergiemenge in Prozent.

LEV

Engl.: Low Emissions Vehicle = Niedrig-Emissions-Fahrzeug. Fahrzeug, das aufgrund der verwendeten Antriebstechnologie nur geringe Emissionswerte aufweist. Dazu zählt z.B. der neue Grandland X Plug-In-Hybrid.

Lithium-Ionen-Batterie

Ein wiederaufladbarer Akku. Bei der Entladung wandern die Lithium-Ionen in der Batterie durch Elektrolyt und Separator von der negativen zur positiven Elektrode, während das Elektron durch den Stromkreis des Elektromotors und weitere elektrische Komponenten fließt. Beim Aufladen wandern die Lithium-Ionen von der positiven zur negativen Elektrode und die Elektronen werden entsprechend durch den Stromkreis geleitet.

Module

Zellanordnung in der Lithium-Ionen-Batterie. Die 96 Batteriezellen des Grandland X Plug-in-Hybrid sind in sieben Modulen angeordnet.

Motor (elektrisch)

Elektromotoren haben keine Leerlaufdrehzahl, benötigen keine Kupplung oder Gangschaltung. Das Drehmoment steht über einen weiten Drehzahlbereich zur Verfügung. Im Gegensatz zu Verbrennern liegt das maximale Drehmoment unmittelbar ab Start an. Es fallen keine Emissionen während des Betriebs an. Elektromotoren können sich in zwei Richtungen drehen, so dass sie ein Fahrzeug vorwärts oder rückwärts bewegen sowie beschleunigen und verzögern können (regeneratives Bremsen).

NEFZ

Der Neue Europäische Fahrzyklus (NEFZ) war die gesetzlich vorgeschriebene Labormethode zur Ermittlung vergleichbarer Verbrauchs- und Emissionswerte in der EU. Er wurde am 1. September 2018 durch das WLTP-Messverfahren ersetzt (siehe WLTP).

PHEV

PHEV steht für Plug-in-Hybrid-Electric-Vehicle. Es handelt sich um ein Hybrid-Elektrofahrzeug, das einen Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor und einer Batterie kombiniert. Die Batterie lässt sich über einen externen Anschluss wieder aufladen. Typischerweise läuft ein PHEV rein elektrisch bis die Batterie so gut wie leer ist oder mehr Leistung gefordert wird, als die Batterie zur Verfügung stellen kann.

PS (Pferdestärke)

Maßeinheit zur Angabe der Motorleistung. Die offizielle Maßeinheit sind heute kW (Kilowatt). 1 PS entspricht 0,735 kW.

Regeneratives Bremsen

Die beim Bremsen oder bei der Geschwindigkeitsabnahme erzeugte kinetische Energie, die normalerweise als Wärme verlorengeht, wird in elektrische Energie umgewandelt und in der Batterie gespeichert.

Reichweitenangst

Die Angst, mit leerer Batterie „auf halber Strecke zum Ziel“ stehenzubleiben, da die Batterie nicht ausreichend Energie liefern kann.

Spannung

Die elektrische Spannung ist der Druck auf freie Elektronen und entsteht durch den Ladungsunterschied zweier Pole. Die Maßeinheit ist Volt.

Sport-Modus

Für einen besonders dynamischen Fahrstil kombiniert der Sport-Modus die Leistung von Verbrennungs- und Elektromotoren.

Systemleistung

Die Systemleistung ist die Höchstleistung des Verbrennungsmotors plus die Leistung des Elektromotors zu einem bestimmten Zeitpunkt. So bietet der Grandland X Hybrid4 mit seinem 147 kW/200 PS starken Verbrenner, den beiden Elektromotoren (Front: 81 kW/110 PS, Heck: 83 kW/113 PS) und der Batterie mit 90 kW Leistung und 13,2 kWh Kapazität eine Systemleistung von 221 kW/300 PS.

WLTP

Engl.: Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure. Labortest, der seit 1. September 2018 den NEFZ ersetzt. Aufgrund realistischerer Fahrbedingungen (höhere Durchschnittgeschwindigkeit, größere Tempounterschiede, strengere Prüfverfahren) bildet der WLTP-Zyklus Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen realitätsnäher ab. Die daraus gewonnen Daten sind weltweit vergleichbar.

Zelle

Elektrochemische Einheit, die Elektroden, Separator und Elektrolyt enthält. Typische Lithium-Ionen-Zellen haben eine Spannung von 3 bis 4,2 Volt.

 


[1] Die genannten Reichweitenangaben, Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich. 

[2] Die genannten Reichweitenangaben, Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt und in NEFZ-Werte rückgerechnet, um Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen zu gewährleisten (VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1151 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich.

[3] Die genannten Reichweitenangaben, Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich.

[4] Die genannten Reichweitenangaben, Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt und in NEFZ-Werte rückgerechnet, um Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen zu gewährleisten (VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1151 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich.

[5] Die genannten Reichweitenangaben, Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich. 

[6] Die genannten Reichweitenangaben, Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt und in NEFZ-Werte rückgerechnet, um Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen zu gewährleisten (VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1151 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich.

[7] Die genannten Reichweitenangaben, Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich. 

[8] Die genannten Reichweitenangaben, Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt und in NEFZ-Werte rückgerechnet, um Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen zu gewährleisten (VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1151 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich.
 

  • Contact :
  • Wim  Verloy
    Wim Verloy
    Communications Manager
    Tel : +32 (0)2 404 14 08
    Mobile : +32 (0) 495 38 90 33
    wim.verloy@opel.com
Scroll