Der neue Alltagsheld fährt vor: Opel Combo Life startet ab attraktiven 18.000 Euro in Belgien und 17.405 Euro im Großherzogtum Luxemburg | Medien OPEL Belgique

Der neue Alltagsheld fährt vor: Opel Combo Life startet ab attraktiven 18.000 Euro in Belgien und 17.405 Euro im Großherzogtum Luxemburg

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 25/06/2018 - 12:00


  • Ab sofort bestellbar: Innovativer Hochdachkombi perfekt für alle Lebensaufgaben
  • So viel drin: Zahlreiche hochmoderne Fahrerassistenz-Systeme serienmäßig
  • Saubere Leistung: Alle Benzin- und Diesel-Triebwerke erfüllen bereits Euro 6d-TEMP
  • Sowas von flexibel: Als Kurz- oder Langversion, jeweils als Fünf- oder Siebensitzer
  • Immer für eine Überraschung gut: Genau das Richtige für kleine Entdecker

 

Der neue Alltagsheld rollt vor: Ab sofort ist der innovative Opel Combo Life bestellbar – mit viel Platz dank komplett neuer Architektur, flexibler Aufteilung, wahlweise als Kurz- (4,40 Meter) oder XL-Version (4,75 Meter) für jeweils fünf oder sieben Passagiere und markantem, Opel-typischem Design. Ein Charaktertyp, ein echtes Raumwunder, ein wahrer Freund eben. Nicht nur Familien werden ihn lieben. Der neue Combo Life bietet ein Wohlfühlambiente mit zahlreichen hochmodernen Technologien, die in dieser Klasse ihresgleichen suchen. Zum attraktiven Einstiegspreis von 18.000 Euro in Belgien und 17.405 Euro im Großherzogtum Luxemburg hat der Allrounder in der Ausstattungslinie Comfort bereits serienmäßig Fahrerassistenz-Systeme wie Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgänger-Erkennung[1], Spurhalte-Assistent, Berg-Anfahr-Assistent, intelligenter Geschwindigkeitsregler und ‑begrenzer sowie Müdigkeits- und Verkehrsschild­erkennung an Bord. Das Wohlbefinden steigern in der Einstiegsversion Features wie der Komfort-Fahrer- und ‑beifahrersitz sowie die getönte Wärmeschutzverglasung.

Ab 20.200 Euro in Belgien und 19.532 Euro in Luxemburg fährt der neue Combo Life in der nächsthöheren Edition-Variante vor. Hier sind dann schon weitere Ausstattungs­merkmale wie eine zweite Schiebetür, eine Heckklappe statt Heckflügeltüren, LED-Tagfahrlicht, Schürzen in Wagenfarbe sowie Klimaanlage standardmäßig mit dabei.

 „Der ab sofort bestellbare neue Opel Combo Life ist perfekt für alle Lebenslagen. Ein echter Alltagsheld“, sagt Opel-Vertriebs- und Marketingchef Peter Küspert. „Unser Newcomer punktet mit höchster Flexibilität, ausgewiesenem Komfort, hoch­modernen Fahrerassistenz-Systemen und Infotainment-Angeboten sowie vielen weiteren cleveren Lösungen. Das Ganze zu einem überaus attraktiven Einstiegspreis von weniger als 20.000 Euro. Mit dem neuen Combo Life machen wir so einmal mehr Innovationen für alle zugänglich.“

Für die passenden Fahrleistungen sorgt das Portfolio an lebendigen und sparsamen Benzin- und Dieselmotoren (Kraftstoffverbrauch[2]: innerorts 6,7-4,5 l/100 km, außerorts 5,1‑3,8 l/100 km, kombiniert 5,7-4,1 l/100 km, 130-108 g/km CO2). Sie erfüllen durch die Bank bereits heute die strenge Abgasnorm Euro 6d-TEMP, die ab September 2019 für Neuzulassungen in Kraft tritt. Erstmals werden hierbei auch Emissionen im realen Straßenverkehr berücksichtigt (RDE = Real Driving Emissions). Auf Getriebeseite kommen moderne Fünf- und Sechsgang-Schalter sowie erstmals im Segment optional auch eine besonders reibungsarme Achtstufen-Automatikmit Quickshift-Technologie zum Einsatz. Diese ist in Verbindung mit dem 96 kW/130 PS starken Top-Diesel mit 1,5 Liter Hubraum erhältlich, der ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmeter generiert (Kraftstoffverbrauch2: innerorts 4,8-4,6 l/100 km, außerorts 4,3-4,1 l/100 km, kombiniert 4,5‑4,3 l/100 km, 118-113 g/km CO2).

In Sachen Sicherheit und Komfort hebt der Newcomer die Messlatte im Segment an. Im Combo Life kommen aus dem kompakten SUV-Segment bekannte und etablierte Technologien und Fahrerassistenz-Systeme wie 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera mit Vogelperspektive und Head-Up-Display genauso zum Einsatz wie die elektronische Traktionskontrolle IntelliGrip, die beste Traktion und stabiles Fahrverhalten gewährleistet, egal ob der Combo Life gerade auf Matsch, Sand, regennasser Fahrbahn oder Schnee unterwegs ist. Eine Neuheit im Opel-Portfolio von Assistenzsystemen ist zudem der Flankenschutz[3]. Das System warnt mittels Sensoren beim Rangieren im niederen Geschwindigkeitsbereich davor, dass eine Fahrzeugseite ein Hindernis streifen oder mit ihm kollidieren könnte. Darüber hinaus macht der Opel Combo Life dank kraftvoller Proportionen und kurzer Überhänge, die ihm einen robusten Auftritt verschaffen, auch rein äußerlich eine überaus gute Figur.

Komfortabel, flexibel, praktisch – und so clever

Über die vielen für das Segment außergewöhnlichen Technologien und Assistenzsysteme hinaus wird der neue Opel Combo Life Familien und Gewerbetreibende mit viel Platz sowie hoher Flexibilität begeistern – und das höchst komfortabel. Sowohl als Kurz- wie auch als XL-Version ist der Van als Fünf- und Siebensitzer verfügbar. Schon die auf fünf Passagiere ausgelegte Standardversion bietet ein Ladevolumen von mindestens 597 Litern[4], beim Combo Life mit langem Radstand beträgt das Mindestgepäckvolumen 850 Liter4. Wahre Transporterqualitäten entfaltet der Newcomer mit umgelegten Rücksitzen. Dann wächst das Gepäckraumvolumen der Standardversion um mehr als das Dreifache auf bis zu 2.126 Liter[5]. Getoppt wird dies nur noch von der Langversion des Combo Life, die dann bis zu 2.693 Liter5 fasst.

Lange Gegenstände lassen sich ebenfalls problemlos transportieren, denn der Beifahrer­sitz ist ebenmäßig zu den Rücksitzen umklappbar. Die Heckklappe (Option bei Combo Life Edition, Serie bei Innovation) verfügt zudem über ein separat integriertes Fenster, das sich öffnen und hochklappen lässt, um schnell und einfach weitere Gegenstände im Auto verstauen zu können. Wem das alles noch nicht reicht, kann mit der wahlweise fest montierten oder abnehmbaren optionalen Zugvorrichtung inklusive Stabilitätsprogramm noch einen Anhänger mit bis zu 1.500 Kilogramm Anhängelast ziehen.

Ganz nach den individuellen Wünschen und Erfordernissen lässt sich auch die zweite Sitzreihe der Combo Life-Varianten einrichten: Kunden können zwischen der im Verhältnis 60:40 umklappbaren Standardbank oder alternativ drei Einzelsitzplätzen mit einzeln umklappbaren Rückenlehnen wählen, die sich bequem vom Kofferraum aus umlegen lassen[6]. In beiden Konfigurationen ermöglichen Isofix-Halterungen an jedem Platz, dass sich drei Kindersitze nebeneinander anbringen lassen. Um die Sicherheit weiter zu erhöhen, verfügt jeder Sitz über einen Top Tether-Verankerungspunkt. Den Zu- und Ausstieg zum Passagierabteil erleichtern die beiden großen Schiebetüren.

Mit dem Panoramadach (Option bei Combo Life Edition, Serie bei Innovation) genießen die Fondpassagiere in lichter Atmosphäre den freien Blick gen Himmel. Scheint die Sonne einmal zu stark, lässt sich per Schalter im Kopfbereich ein elektrischer Sonnenschutz aktivieren, der den Innenraum abdunkelt. Cleveres Plus: Wird der Combo Life mit Panoramadach ausgestattet, verfügt das Fahrzeug oben über eine mittig verlaufende Dachgalerie mit serienmäßiger LED-Beleuchtung sowie über eine 36 Liter fassende Box, die vom Dach hängend oberhalb der Gepäckraumabdeckung zusätzlichen Stauraum schafft, ohne die Sicht nach hinten zu beeinträchtigen. Fahrer und Beifahrer finden praktische Ablagemöglichkeiten in der für 1,5-Liter-Flaschen geeigneten Mittelkonsole, den Seitenfächern sowie einem oberen und einem unteren Handschuhfach vor.

Last, but not least sorgen die zahlreichen Vernetzungsmöglichkeiten für beste Unter­haltung während der Fahrt. Der neue Combo Life bietet Opel-typische moderne Apple CarPlay sowie Android Auto kompatible Infotainment-Systeme mit acht Zoll großem Farb-Touchscreen sowie USB-Eingänge für Tablets und Smartphones in der ersten und zweiten Reihe. Dazu kommt eine 230-Volt-Steckdose im vorderen Beifahrerfußraum. Und geeignete Smartphones lassen sich vollkommen kabellos induktiv aufladen.

 

[1] Das System ist zwischen 5 km/h und 85 km/h aktiv. Um bei einem möglichen Unfall die Aufprallgeschwindigkeit zu reduzieren, bremst das System das Fahrzeug zwischen 0 km/h und 30 km/h mit einer Bremskraft von bis zu 0,9 g ab. Zwischen 30 km/h und 85 km/h reduziert das System die Aufprallgeschwindigkeit um maximal 22 km/h. Über diese Schwelle hinaus muss der Fahrer selbstständig bremsen, um die Geschwindigkeit noch weiter zu verringern.

[2] WLTP-Messungen umgerechnet in NEDC-Werte für Vergleichszwecke.

[3] Aktiv unter 10 km/h.

[4] Gemessen bis Oberkante Hintersitzrückenlehne.

[5] Gemessen bis unters Dach.

[6] Verfügbar ab 2019

 

Kontakt

Michel Retour
Manager Communications
Telefoon: +32 (0)3/450 63 63
GSM: +32 (0)479/98 89 75
michel.retour@opel.com

Scroll